Dienstag, 12 Dezember 2017
Hotel Bauhof ***
Sporthotel Vetzan
BAMBOO Active Resort ****
Apparthotel Fux
Hotel Bergfrieden
Pension Garni Rinner Julia
Fohlenhof
Hotel Vetzanerhof ***
Hotel Krone ***
Hotel Burgaunerhof ***
Hotel Vinschgerhof ***s
Hotel Tanja Sonnenhof ***
Hotel Obermoosburg ***
Pension Obstgarten **
Residence Marlene
Residence Sankt Johann ***
Pension Sachsalber **
Pension & Residence Obkircher ***
Pension Martin **

 

NEU - Geführte Trekkingtouren 2018 sind Online
Trekkingtour von Hütte zu Hütte - Wo Südtirol den Himmel berührt

 


...für mehr Infos hier klicken


Zerminiger Spitze

Zerminger Spitze 3.109m - Obwohl er die 3000er Marke deutlich überschreitet, ist die SW-Seite meistens schneefrei und kann somit im Frühsommer sowie im Spätherbst noch gut bestiegen werden.   Ausgangspunkt - St.Martin im Kofel

Hochtour

Max. Höhe Aufstieg Strecke Aufstieg Abstieg
3.109m 1.640hm 19,5km 4:30 Std
3:00 Std

Zerminigerspitze 3.109m - Der markanteste Gipfel des Vinschger Sonnenberges bietet einen grandiosen Rundblick. Obwohl er die 3000er Marke deutlich überschreitet, ist die SW-Seite meistens schneefrei und kann somit im Frühsommer sowie im Spätherbst noch gut bestiegen werden.

 

  • zerminiger_st_martin_01
  • zerminiger_st_martin_02
  • zerminiger_st_martin_03
  • zerminiger_st_martin_04
  • zerminiger_st_martin_05
  • Alpl St. Martin
  • zerminiger_st_martin_07
  • zerminiger_st_martin_08
  • zerminiger_st_martin_09
  • zerminiger_st_martin_10


TOURENINFO:

Zerminger Spitze 3.109m - Obwohl er die 3000er Marke deutlich überschreitet, ist die SW-Seite meistens schneefrei und kann somit im Frühsommer sowie im Spätherbst noch gut bestiegen werden.Von der Bergstation St.Martin im Kofel auf Weg Nr. 6 vorbei an der kleinen Wallfahrtskirche, dann links abbiegend über den Fahrweg durch Bergwiesen, kurz darauf durch lichten Wald zum Alpl von St. Martin. Immer Markierung 6 folgend in westliche Richtung kommt man an die Weggabelung Niederjöchl/Zerminiger - Vermoi. Gerade weiter in mäßiger Steigung vorbei an einen Wasserspeicher bis zur Baumgrenze und zu einer Hirtenhütte mit einem Wasserbrunnen. Über die Goldrainer Alpe in langer Hangquerung über felsigen, teils ausgesetzten Berghängen hinauf zu einer Schaf- und Unterstandhütte. Kurz hinter der Hütte sieht man das nahe Niederjöchl-Kreuz auf 2731 m. Man folgt der Markierung, steigt 70 hm ab und erreicht die Weggabelung am Niederjöchl die zum Zerminiger führt und  in nördliche Richtung zur Penaudalm/Schnalstal.
Über einen Kamm im langem, mehrmaligen Auf und Ab erreicht man dann den Rosskopf. Weiter geht es dann zum flachen Südwestgipfel mit Gipfelkreuz, dem Vorgipfel des Zerminigers. Weiter in nördliche Richtung geht es in ca. 20 Minuten über teilweise scharfen aber problemlosen Blockgrat nur mehr leicht ansteigend zum Hauptgipfel des Zerminigers (3109 m) mit einem kleinen Holzkreuz.
Die lange Tour auf den Zerminiger wird immer wieder mit tiefen Talblicken und einem traumhaften 360° Panorama belohnt. Der Abstieg erfolgt über den beschriebenen Aufstiegsweg.


Für diese Tour empfehlen wir die Topografische Wanderkarte 1:25.000

Tabacco Nr. 045(Latsch - Martell - Schlanders)