Mittwoch, 18 Oktober 2017
Hotel Bauhof ***
Fohlenhof
Pension Garni Rinner Julia
Sporthotel Vetzan
Hotel Bergfrieden
Apparthotel Fux
BAMBOO Active Resort ****
Hotel Obermoosburg ***
Hotel Tanja Sonnenhof ***
Hotel Vinschgerhof ***s
Hotel Krone ***
Hotel Vetzanerhof ***
Hotel Burgaunerhof ***
Pension & Residence Obkircher ***
Pension Sachsalber **
Residence Sankt Johann ***
Pension Obstgarten **
Residence Marlene
Pension Martin **

 

NEU 2017 - Geführte Trekkingtouren im Vinschgau
Trekkingtour von Hütte zu Hütte - Wo Südtirol den Himmel berührt

 

 

...für mehr Infos hier klicken


Sattelspitze

sattelspitze small   Ausgangspunkt Bergstation Texelbahn - Giggelberg Partschins

Hochtour

Max. Höhe Aufstieg Strecke Aufstieg Abstieg Gesamt
2.428 m 1.420 hm 19,5 km 4:45 Std
2:45 Std
7:30 Std

Die Sattelspitze in der Texelgruppe ist eine hochalpine und landschaftlich großartige anspruchsvolle Bergtour die über dem schwindelerregenden Franz-Huber-Steig führt. Wer die notwendige Ausdauer, die Trittsicherheit und an einigen Stellen erforderliche Schwindelfreiheit mit sich bringt, dem sei dieser herrliche Steig bestens empfohlen..

 Durch Klick auf das Fullscreen Logo öffnet sich die Diashow als Vollbild (Desktop-PC)


 

 

TOURENINFO

Anfahrt:Sattelspitze 2.428m
Von Rabland/Partschins bei Meran zum Parkplatz der Talstation Texelbahn/Giggelberg.
Routenplaner zur Texelbahn

Ausgangspunkt:
Mit der Texelbahn geht es hoch zum Giggelberg auf 1.565m wo man am besten gleich die Hin- und Retourkarte für die Seilbahn löst.

Aufstieg + Abstieg:
Von der Bergstation der Texelbahn über Weg Nr. 24 geht es ein Teilstück entlang des Meraner Höhenweges Ost im auf und ab zur Nasereit Hütte. Von hier startet Weg Nr. 8 in das Zieltal über einen schön angelegten Plattenweg, mit einigen steilen Passagen, kleinen felsdurchsetzten Abschnitten mit Schrofengelände, vorbei an der nicht bewirtschafteten Ginglalm, um ein Geländeeck herum bis man über einen flacheren Talboden im Talschluss die urige bewirtschaftete Zielalm auf 2.196m erreicht. Hinter der Zielalm wandert man entlang des Zielbaches über eine Brücke und dann hoch zur bewirtschafteten Lodnerhütte auf 2.259m. Hinter der Lodnerhütte, den Zielbach überschreitend, folgt man dem beschilderten Weg Nr.7 südöstlich Richtung Halsljoch. Am Karknott zweigt man bei der Weggabelung Nr.7B ab und rechts in südliche Richtung weiter zum Platteck und zu den sogenannten Sonntagsweiden der tief darunter gelegenen Ginglalm. Oberhalb der Ginglwände überquert man den Bach der von den Tablander Lacken herunter kommt und man  gelangt zu einer Stelle, die vielleicht als Schlüsselstelle bezeichnet werden kann. Über eine steile Wand, jedoch sehr gut zu begehen, über Eisenklammern und einem zusätzlichen Drahtseil bewältigt man nun die sogenannte steile Schafplatte. Etwas dahinter erblickt man dann schon die Sattelspitze, wo auch noch einige gesicherte Abschnitte im Auf und Ab dabei sind. Der obere Teil-Anstieg zur Sattelspitze erfolgt zuerst über einen steilen Grasrücken dann über steiles großes Blockgelände und das Panorama auf der Sattelspitze lässt keine Wünsche offen, blickt man doch tatsächlich  in Vogelperspektive auf die Kurstadt Meran, auf die Sarntaler Alpen, und, und, und.
Man kann diesen letzten Teilabschnitt auch auslassen und man umgeht die Sattelspitze, jedoch das sollte ja nicht das Ziel sein. Der Abstieg von der Sattelspitze erfolgt über einen schmalen, teils ausgesetzten mit Ketten gesicherten Steig, der wiederum Schwindelfreiheit erfordert. Über die Tablander Hochmahder erreicht man dann die bewirtschaftete Tablander Alm. Über den Meraner Höhenweg Nr. 24 geht es zur bewirtschaftete Nasereit Hütte und weiter über den bereits gegangenen Weg zurück zum Ausgangspunkt auf dem Giggelberg und mit der Texelbahn geht es wieder hinunter zum Parkplatz..

Aufstiegszeit: ca. 4:45 Std
Abstieg:  ca. 2:45 Std
Aufstieg  gesamt:  1.420 hm
Tourenlänge:  ca. 19,5 km

Hinweise / Schwierigkeit:  
Voraussetzung für diese Tour ist Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und genügend Ausdauer bzw. Kondition.
Die Tour besitzt eine kurze Klettersteigpassage jedoch ist normalerweise keine Ausrüstung erforderlich.

Texelbahn Infos und Öffnungszeiten:
www.texelbahn.com

Empfehlung: Einkehr, Essen und Trinken
Gasthof Giggelberg, Nasereit Hütte, Zielalm, Lodner Hütte, Tablander Alm


Für diese Tour empfehlen wir die Topografische Wanderkarte 1:25.000

Tabacco Nr. 011(Meran und Umgebung)