Montag, 18 Juni 2018
  • BERGTOUREN
    Gletschertouren - Hochtouren - Klettersteige
  • WANDERTOUREN
    Bergwanderungen - Höhenwege - Vinschger Höhenweg
  • WINTERTOUREN
    Skitouren - Schneeschuhwanderungen
  • PANORAMABILDER
    360° Panoramabilder aus dem Vinschgau
  • UNTERKÜNFTE
    Hotels - Pensionen - Residence - Schutzhütten
Apparthotel Fux
BAMBOO Active Resort ****
Fohlenhof
Hotel Bergfrieden
Pension Garni Rinner Julia
Hotel Bauhof ***
Hotel Burgaunerhof ***
Hotel Vinschgerhof ***s
Hotel Vetzanerhof ***
Hotel Tanja Sonnenhof ***
Hotel Obermoosburg ***
Hotel Krone ***
Pension Sachsalber **
Pension Obstgarten **
Pension Martin **
Residence Marlene

 

NEU - Geführte Trekkingtouren 2018 sind Online
Trekkingtouren im Vinschgau - Wo Südtirol den Himmel berührt

 


...für mehr Infos hier klicken - www.Berglouter.tours


Zufallhütte - Alte Gletscher Staumauer

Schneeschuhwanderung Zufallhuette

  Ausgangspunkt Talschluss Hinteres Martelltal

Schneeschuhwanderung

Max. Höhe Aufstieg
Strecke Dauer

2.320 m 290 hm
6,4 km 1:55 Std


Schneeschuh- Panoramawanderung
zur alten Gletscher-Staumauer und zur Zufallhütte. In einer tief versunkenen Winterlandschaft genießt man die umliegende Bergkulisse der Marteller-Hochgipfel.

  • Martelltal_Staumauer_Zufallheutte_00
  • Martelltal_Staumauer_Zufallheutte_01
  • Martelltal_Staumauer_Zufallheutte_02
  • Martelltal_Staumauer_Zufallheutte_03
  • Martelltal_Staumauer_Zufallheutte_04
  • Martelltal_Staumauer_Zufallheutte_05
  • Martelltal_Staumauer_Zufallheutte_06
  • Martelltal_Staumauer_Zufallheutte_07
  • Martelltal_Staumauer_Zufallheutte_08
  • Martelltal_Staumauer_Zufallheutte_09

 

 

 

TOURENINFO:

Schneeschuhwanderung ZufallhuetteAusgangspunkt dieser Panorama- Schneeschuhwanderung ist der Talschluss im hinteren Martelltal bei der Enzianhütte. Am Straßenende (Wendeparkplatz) orientiert man sich nach links und überquert die hohe Brücke über die Plimaschlucht. Gleich darauf erblickt man das ehemalige Hotel Paradies -im Sommer mit einem kleinen Bergsee. Man folgt den beschilderten Weg Nr. 37 in mäßiger Steigung bis zur Waldgrenze. Im kurzen Auf und Ab erreicht man dann ein Plateau wo man die alte Gletscher-Staumauer „Beim Bau“ dann überquert. Bei der gut sichtbaren Weggabel geht man auf Weg Nr. 103 Tal auswärts Richtung Zufallhütte.
Nach einer Stärkung auf der Zufallhütte führt Weg Nr.103 zum Ausgangspunkt der Tour zurück.

 

Empfehlung: Unterkunft, Einkehr, Essen und Trinken

Zufallhütte 2.264m


360° Winterpanorama von der Zufallhütte

360° Winterpanorama Zufallhütte


 

 

Für diese Tour empfehlen wir die Topografische Wanderkarte  1:25.000

Tabacco Nr. 045 (Latsch-Martell-Schlanders)