Freitag, 20 Oktober 2017
Hotel Bauhof ***
Hotel Bergfrieden
Apparthotel Fux
Fohlenhof
BAMBOO Active Resort ****
Sporthotel Vetzan
Pension Garni Rinner Julia
Hotel Burgaunerhof ***
Hotel Obermoosburg ***
Hotel Krone ***
Hotel Vetzanerhof ***
Hotel Tanja Sonnenhof ***
Hotel Vinschgerhof ***s
Pension & Residence Obkircher ***
Pension Sachsalber **
Residence Marlene
Pension Martin **
Residence Sankt Johann ***
Pension Obstgarten **

 

NEU 2017 - Geführte Trekkingtouren im Vinschgau
Trekkingtour von Hütte zu Hütte - Wo Südtirol den Himmel berührt

 

 

...für mehr Infos hier klicken


Naturnser Hochwart - Frantschalm (Mauslochalm) - Zetnalm

Naturnser Hochwart 2.608m

  Ausgangspunkt  Naturnser Nördersberg - Parkplatz Kreuzbrünnl

Bergwanderung

Max. Höhe Aufstieg Strecke Aufstieg
Abstieg

2.608 m 1.030 hm 10,5 km 3:00 Std
1:45 Std

Die Naturnser Hochwart gehört zu einer Bergkette, die sich vom Vigiljoch bis zum Ortler am Stilfser Joch hinzieht und den Vinschgau vom Ultental trennt. Eine sehr schöne Bergtour für trittsichere Geher mit einer überwältigenden Aussicht.


 


TOURENINFO:

Ausgangspunkt:
Naturnser Hochwart 2.608mVon Naturns in Richtung Sportplatz und dann über die Nördersberger Straße immer weiter bis zum "Kreuzbrünnl" wo man beim Parkplatz das Auto abstellen kann.
Erst auf einer breiten Forststrasse und später der Markierung Nr. 5 folgend  erreicht man nach einer knappen Stunde die Frantschalm oder auch Mauslochalm 1.835m genannt. Über die "Mauslochwiesen" und lichten Wald wechselt das Gelände langsam über, in steilere Schrofen Abschnitte und Schuttkehren, ehe man über einen Plattenweg die Nörderscharte (2.372m) erreicht. Das Ziel vor Augen gelangt man dann zu einer Hochfläche, von der aus man über den Nordostgrat zur Hochwart aufsteigt.
Mit etwas Trittsicherheit ist der Aufstieg über Stufen und ein paar Bänder einfach, und die letzten Meter führen im Schrofengelände unschwierig zum Gipfel. Bereits während des Aufstieges lässt sich erahnen, welch überwältigende Aussicht auf die Ötztaler Alpen, die Ortlergruppe bis hin zu den Dolomiten bei der  Ankunft am Gipfel erwartet, ein gebührender Lohn für die Anstrengung des Aufstiegs. Rechts und Links von Naturns erstreckt sich kilometerweit der Vinschgau.
Der Abstieg erfolgt zuerst über die Aufstiegsroute bis zur Weggabel Zetnalm. Von dort hinunter auf Web Nr.5a über sehr steilen Gelände, teilweise Stufen bis zur Zetnalm. Nach einer Einkehr weiter auf Weg 5a über den Almenweg zum Ausgangspunkt Parkplatz Kreuzbrünnl.

Weitere Aufstiege:
Die Naturnser Hochwart kann auch von der Naturnser Alm, von Rabland mit der Seilbahn nach Aschbach oder vom Ultental St.Pankraz begangen werden.


Für diese Tour empfehlen wir die Topografische Wanderkarte 1:25.000

Tabacco Nr. 04 (Schnalstal - Naturns)