Donnerstag, 14 Dezember 2017
Sporthotel Vetzan
Hotel Bergfrieden
BAMBOO Active Resort ****
Hotel Bauhof ***
Apparthotel Fux
Fohlenhof
Pension Garni Rinner Julia
Hotel Krone ***
Hotel Obermoosburg ***
Hotel Tanja Sonnenhof ***
Hotel Vinschgerhof ***s
Hotel Burgaunerhof ***
Hotel Vetzanerhof ***
Pension Martin **
Residence Marlene
Residence Sankt Johann ***
Pension & Residence Obkircher ***
Pension Sachsalber **
Pension Obstgarten **

 

NEU - Geführte Trekkingtouren 2018 sind Online
Trekkingtour von Hütte zu Hütte - Wo Südtirol den Himmel berührt

 


...für mehr Infos hier klicken


Vinschger Höhenweg - Etappe 2

Vinschger Höhenweg - Etappe 2

  Ausgangspunkt  St.Martin im Kofel / Latsch

Höhenwanderung

Max. Höhe Aufstieg  /  Abstieg
Strecke Dauer

1.774 m 1.156 hm  /  1.339 hm
25 km 8:30 Std

Der Vinschger Höhenweg mit Ausgangspunkt in Staben/Juval bis zur Etschquelle am Reschenpass vereint verschiedene Etappen zu einem reizvollen Erlebnismarsch. Der neue Vinschger Höhenweg weckt pure Wanderlust. Diese Etappe führt von St.Martin im Kofel oberhalb von Latsch bis zum Gasthof Paflur in Tanas oberhalb von Laas.


 

 

 

TOURENINFO:

Etappe 2:  St. Martin im Kofel/Latsch – Gasthof Paflur Tanas/Laas

Vinschger Höhenweg - Etappe 2Die zweite Etappe des Vinschger Höhenweges ist so gleich die Königsetappe. Sie ist weitaus anspruchsvoller als die erste Etappe und verlangt auch von geübten Bergwanderern einiges an Kondition und Ausdauer ab. Die Wegstrecke Nr. 14 führt zu Beginn zum Gehöft Egg (Einkehrmöglichkeit) und Forra und dann vorbei an verfallenen Bergbauernhöfen. Die Hofruinen Lagar und Zuckbühel mussten wegen der Wasserknappheit am Vinschger Sonnenberg aufgelassen werden. Eine Einkehrmöglichkeit bietet der Fisolguthof am Schlandersberg mit kurzem Abstieg (Weg Nr. 7) Richtung Schloss Schlandersberg. Die Wegstrecke führt weiter Richtung Rimpfhöfe bis nach Tanas zum Gasthof Paflur.

Eckdaten:
Start: Bergstation St. Martin im Kofel/Latsch
Ziel: Gasthof Paflur in Tanas/Laas
Gehzeit: ca. 8:30 Std
Tourenlänge: 25 km
Wegart: schwieriger Bergweg
Höhenleistung Aufstieg: 1.156 m
Höhenleistung Abstieg: 1.339 m
Kondition: *****
Panorama: *****

Stützpunkte:
Egghof, Forra, Laggar, Zuckbichl, Patsch, Tappein, Mühlgut, Talatsch, Gmahr, Matatsch, Rimpfhöfe, Strimm, Paflur

Unterkunftsmöglichkeit:
Gasthof Paflur, Tanas - www.paflur.com


Alternativ zur 2. Etappe:
Von St. Martin im Kofel/Latsch nach Kortsch/Schlanders (Abstieg ins Tal)

Eckdaten:
Start: Bergstation St. Martin im Kofel/Latsch
Ziel: Kortsch/Schlanders
Gehzeit: ca. 4:30 Std    
Tourenlänge: ca. 12 km    
Höhenleistung Aufstieg: 193 m
Höhenleistung Abstieg: 1087 m
Kondition: ***
Panorama: *****

Stützpunkte:
Egghof, Forra, Laggar, Zuckbichl, Patsch, Fisolguthof, Schlandersberg, Ilswaal, Kotsch, Schlanders

Um die Königsetappe abzukürzen bietet sich der Abstieg nach Kortsch an. Vom Schloss Schlandersberg führt der Weg Nr. 5 über den Ilswaal zur St. Ägidiuskirche nach Kortsch. Aus den weitläufigen Kastanienhainen oberhalb von Kortsch ragt die kleine Kapelle heraus. Bekannt ist die Kapelle für das große Wandgemälde an der Außenmauer mit Fresken aus dem 13. Jahrhundert. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in Kortsch oder in Schlanders. Den Vinschger Hauptort erreichen Sie über den Kortscher Fußweg. Am nächsten Tag gilt es wieder über die gleiche Wegstrecke zum Vinschger Höhenweg aufzusteigen. Das Etappenziel ist das Gasthof Paflur bei Tanas/Laas.

Unterkunftsmöglichkeiten in Kortsch und Schlanders:
Tourismusverein Schlanders-Laas - www.schlanders-laas.it


Eckdaten Vinschger Höhenweg:

Eine einzigartige Mehrtageswanderung entlang der Vinschger Sonnenhänge.

Der Vinschger Höhenweg, von Staben im Untervinschgau bis zur Etschquelle am Reschenpass, vereint verschiedene Etappen zu einem reizvollen Erlebnismarsch. Die 108 kilometerlange Strecke verläuft auf teils bestehenden als auch neuen Fußwegen, Waalwegen (alte Bewässerungspfade) oder Verbindungswegen zwischen Bauernhöfen. Der Vinschger Höhenweg führt durch eine artenreiche Vegetation und eine Natur, die gegensätzlicher nicht sein könnte: Die Pfade am Sonnenberg mit einer vielfältigen Vegetation aus Steppengräsern und Kräutern bieten spannende Aussichten auf die höchsten Berge Südtirols und in das fruchtbare Tal.

Start- und Zielpunkt: Staben - Reschen/Etschquelle
Länge:  108 km
Höhenleistung Aufstieg: 5.600 hm
Höhenleistung Abstieg: 4.600 hm
Etappen: 5 bis 6 Tagesetappen

Schwierigkeitsgrad:
Schwieriger Bergweg (gute Kondition, Trittsicherheit und Bergerfahrung erforderlich)

Bester Zeitraum:
April - Oktober (im Hochsommer kann es sehr heiß sein)

Der komplette Vinschger Höhenweg ist mit dieser Markierung versehen,
auf Steinen, Bäumen usw. ist die komplette Route mit dem Symbol des V.H. immer gut sichtbar markiert.

Markierung Vinschger Höhenweg

Quelle Text: www.vinschgau.net



Für diese Tour empfehlen wir die Topografische Wanderkarte 1:25.000

Tabacco Nr. 045(Latsch - Martell - Schlanders)