Freitag, 15 Dezember 2017
Hotel Bergfrieden
Sporthotel Vetzan
Hotel Bauhof ***
Apparthotel Fux
BAMBOO Active Resort ****
Pension Garni Rinner Julia
Fohlenhof
Hotel Burgaunerhof ***
Hotel Vinschgerhof ***s
Hotel Krone ***
Hotel Tanja Sonnenhof ***
Hotel Vetzanerhof ***
Hotel Obermoosburg ***
Pension Sachsalber **
Residence Marlene
Pension Martin **
Pension & Residence Obkircher ***
Pension Obstgarten **
Residence Sankt Johann ***

 

NEU - Geführte Trekkingtouren 2018 sind Online
Trekkingtour von Hütte zu Hütte - Wo Südtirol den Himmel berührt

 


...für mehr Infos hier klicken


Suldenspitze - Martelltal

Skitour Suldenspitze

  Ausgangspunkt Talschluss Hinteres Martelltal

Skitour

Max. Höhe Aufstieg
Aufstieg  -  Gesamt
Aufstieg Ausrichtung
3.375 m 1.330 hm
9,5 km  -  22,3 km
4:50 Std
NO + S


Die Suldenspitze ist eine prächtige Skitour im hinteren Martelltal in einer grandiosen Gipfelkulisse eingebettet zwischen Königsspitze, Ortler und Cevedale.

  


 

TOURENINFO:

Ausgangspunkt:
Gasthaus Enzianhütte 2.050m oder Zufallhütte 2.264mSkitour Suldenspitze

Aufstieg:
Vom Parkplatz über den meist gut sichtbaren Weg zur Zufallhütte. Gleich nach der Hütte, links (südwestlich), durch eine Einengung mit Felsriegel weiter bis zum flachen Talboden des Plimabaches, wo man auf die alte Staumauer stoßt. Immer am Talboden westlich weiter, zunächst flach, dann über weite Mulden und sanfte Hänge. Am Ausläufer des S-Felsgrates der von der Butzenspitze herunterzieht, eröffnet sich plötzlich die zauberhafte Kulisse des Langerferners mit schönem Blick zu Suldenspitze, Königspitze und Eisseespitze. Zunächst flach weiter, dann am rechten Rande des Langerferners hoch und rechts vom markanten Eisbruch im Rechtsbogen Richtung Eisseespitze weiter.

Abfahrt:
Die herrliche Abfahrt über feinsten Pulverschnee geht über den Suldenferner zur Schaubachhütte (2.581m). Jetzt heißt es wieder auffellen und über die Skipiste hoch zum Madritschjoch. Wer es angenehmer haben möchte kann mit dem Skilift zum Madritschjoch fahren. Und nochmals kann man eine angenehme Abfahrt über das Madritschtal genießen und dann bei der Zufallhütte einkehren. Über den letzten Teil der Aufstiegsroute erneut eine kurze Abfahrt und man gelangt zum Ausgangspunkt dieser traumhaften Skihochtour.

Hinweise/Schwierigkeiten:
Diese Gletschertour erfordert Kondition und gute Sichtverhältnisse. Sie bietet landschaftliche Eindrücke der Extraklasse. Es handelt sich um eine Skitour, die u.a. auch Vorsicht auf Spalten (besonders bei schneearmen Wintern) erfordert. Vorsicht ist besonders bei Triebschnee oder Blankeis erforderlich. Die Steilhänge der Hintereisspitze und auch jene des Suldenferners sollte man gut ausweichen.

 Empfehlung: Unterkunft, Einkehr, Essen und Trinken

Zufallhütte 2.264m Martellerhütte 2.610m


 

 

Für diese Tour empfehlen wir die Topografische Wanderkarte  1:25.000

Tabacco Nr. 08 (Ortlergebiet-Cevedale)