Dienstag, 12 Dezember 2017
Hotel Bauhof ***
Sporthotel Vetzan
BAMBOO Active Resort ****
Apparthotel Fux
Hotel Bergfrieden
Pension Garni Rinner Julia
Fohlenhof
Hotel Vetzanerhof ***
Hotel Krone ***
Hotel Burgaunerhof ***
Hotel Vinschgerhof ***s
Hotel Tanja Sonnenhof ***
Hotel Obermoosburg ***
Pension Obstgarten **
Residence Marlene
Residence Sankt Johann ***
Pension Sachsalber **
Pension & Residence Obkircher ***
Pension Martin **

 

NEU - Geführte Trekkingtouren 2018 sind Online
Trekkingtour von Hütte zu Hütte - Wo Südtirol den Himmel berührt

 


...für mehr Infos hier klicken


Saldurseen - Oberetteshütte

Saldurseen 3.020m - Höhenwanderung zu den Saldurseen und Oberetteshütte   Ausgangspunkt Gasthof Glieshof - Inneres Matschertal

Hochtour

Max. Höhe Aufstieg Strecke Dauer

3.020 m 1.235 hm 16,4 km 6:30 Std

Die Saldurseen befinden sich am Fuße der steilen und vergletscherten Saldurberge. Sieben Hochgebirgsseen von seltener Schönheit schmücken eine grandiose Bergkulisse. In ihrem kristallklaren Wasser spiegeln sich die weißleuchtenden steilen Gletscher und die uralten Felsen der Ötztaler Alpen. Das Plateau hat fast ein tibetisches Flair und die eindrucksvolle, mystische Stille der alpinen Abgeschiedenheit hinterlässt tiefgreifende und unvergessliche Spuren..

 

 

TOURENINFO:

Saldurseen 3.020m - Höhenwanderung zu den Saldurseen und Oberetteshütte Beim Parkplatz unterhalb des Glieshof startet die Tour über Weg Nr. 1 zuerst hoch zum Glieshof und dann in NO Richtung. Der schön angelegte Steig Nr. 1 führt taleinwärts zur Inneren Matscher Alm. Kurz vor der Alm die Weiden durchqueren und an der Weggabelung auf Weg Nr. 4  rechts durch dichten Wald die steilen Hänge bergauf. In einem weiten Bogen geht es um den Unteren Saldurkopf herum und man durchquert die Saldurböden. Der Pfad führt teilweise über großem Blockwerk hindurch und hinauf zu einem Sattel. Hier erblickt man den ersten der sieben türkisblauen Saldurseen. Zum See hinunter und weiter zu einem deutlich kleineren See. Über teils schrofiges Gelände, teils über Blockwerk zu den weiteren Seen. Auf 2910 m befindet sich der letzte See und nach einen weiteren kurzen Aufstieg erreicht man die Weggabelung zum Bildstöckljoch. Hier folgt man nun Weg Nr. 1 hinüber zu einer schmalen Scharte hinter der man erstmals die Oberetteshütte sieht.
Hier auf 3010 m bietet sich ein wunderschöner Rundumblick auf die umliegende Bergwelt und die eindrucksvolle Gletscherlandschaften der Saldurgruppe. Nun steigt man über steiles Felsgelände in eine Rinne ab das erhöhte Aufmerksamkeit erfordert  und schließend an einer Felswand entlang, die teilweise etwas ausgesetzt ist jedoch mit Seilsicherung versehen ist.Man erreicht dann die bewirtschaftete Oberetteshütte die eine willkommene Rast auf der Hüttenterrasse bietet.
Für den weiteren Abstieg bleibt man weiter auf Weg Nr. 1 der durch die Ostflanke über Grasgelände sehr schnell abwärts führt. Vom unteren Plateau führt der gute angelegte Hüttenweg in vielen Kehren ins Tal hinab zu den Böden. An der Materialseilbahn vorbei und über den breiten Almenweg zur Inneren Matscher Alm. An der Weggabelung über den bereits beim Aufstieg gegangenen Weg Nr. 1 talauswärts  zum Glieshof dem Ausgangspunkt dieser Bergwanderung.


Für diese Tour empfehlen wir die Topografische Wanderkarte 1:25.000

Tabacco Nr. 043(Vinschgauer Oberland)