Freitag, 20 Oktober 2017
Fohlenhof
Sporthotel Vetzan
BAMBOO Active Resort ****
Pension Garni Rinner Julia
Hotel Bauhof ***
Hotel Bergfrieden
Apparthotel Fux
Hotel Vinschgerhof ***s
Hotel Obermoosburg ***
Hotel Vetzanerhof ***
Hotel Burgaunerhof ***
Hotel Tanja Sonnenhof ***
Hotel Krone ***
Pension & Residence Obkircher ***
Pension Sachsalber **
Residence Sankt Johann ***
Pension Martin **
Pension Obstgarten **
Residence Marlene

 

NEU 2017 - Geführte Trekkingtouren im Vinschgau
Trekkingtour von Hütte zu Hütte - Wo Südtirol den Himmel berührt

 

 

...für mehr Infos hier klicken


Kalfanwand - Martelltal

Kalfanwand 3.061m - "Der Schieferberg" ein leichter Dreitausender.   Ausgangspunkt Talschluss Hintermartell

Hochtour

Max. Höhe Aufstieg Strecke Aufstieg Abstieg
3.061m 1.085hm 11,6km 3h
2:15h

Kalfanwand 3.061m -  Trotz ihrer bescheidenen Höhe im Vergleich zu den benachbarten Berühmtheiten ist die Kalfanwand aufgrund ihrer Lage ein idealer Aussichtsberg der einfach für den durchschnittlichen Bergwanderer zu erreichen ist. Im Nordwesten zeigt sich markant die Königspitze  und davor die einsamen Hochgipfel der Mittleren und Äußeren Pederspitze, sowie nach Nordosten die Gipfel des Lyfihorn und der Lyfispitze.

  • kalfanwand_01
  • kalfanwand_02
  • kalfanwand_03
  • kalfanwand_04
  • kalfanwand_05
  • kalfanwand_06
  • kalfanwand_07
  • kalfanwand_08
  • kalfanwand_09
  • kalfanwand_10

 

 

 

 

TOURENINFO:Kalfanwand 3.061m - "Der Schieferberg" ein leichter Dreitausender.

Ausgangspunkt ist der Parkplatz am Talende beim Gasthaus Enzianhütte 2.050m. Vom Almgasthof Enzian geht man auf der Straße ein kurzes Stück zurück (gut 50m talaus) und folgt den Schildern am Beginn des Almweges, welche zur Lyfialm, Pöferköpfel, Perdertal und auch zur Kalfanwand weisen. Nun folgt man links dem Wegweiser Kalfanwand Nr.39. Auf dem breiten Almweg überquert man den Pederbach und bald darauf zweigt der Wandersteig Nr. 39 ab zur Peder-Stieralm. Durch schönen Zirbenwald steigt man recht zügig zu den Almwiesen der nicht bewirtschafteten Peder Stieralm hoch, wo sich erste Ausblicke auf die umliegenden Gipfel bieten. Weiter geht's in nordöstlicher Richtung zu einer Weggabelung unterhalb des Pederköpfels. Man kann auch die Variante wählen und über das Peder Köpfl zur Kalfanwand aufsteigen. Unterhalb des Peder Köpfels wieder dem Weg Nr.39 folgend wandert man nach links, überquert ein Felssturzgelände und steht bald an der nächsten Weggabel, wo man nun rechts Richtung Kalfanwand in nördlicher Richtung aufsteigt. Der letzte Teil des Weges zum Gipfel führt teils über etwas steilere, felsige Grashänge. Ein paar Große Steinmänner zieren den höchsten Punkt. Schaut man der Kalfanwand etwas über die Schulter, entdeckt man im Westen furchterregende und steile Abstürze, die ins Pedertal hinunter ziehen. Der Abstieg erfolgt über die Aufstiegsroute.

 


Für diese Tour empfehlen wir die Topografische Wanderkarte 1:25.000

Tabacco Nr. 045(Latsch - Martell - Schlanders)