Dienstag, 12 Dezember 2017
Fohlenhof
BAMBOO Active Resort ****
Hotel Bauhof ***
Hotel Bergfrieden
Apparthotel Fux
Sporthotel Vetzan
Pension Garni Rinner Julia
Hotel Obermoosburg ***
Hotel Tanja Sonnenhof ***
Hotel Burgaunerhof ***
Hotel Vetzanerhof ***
Hotel Vinschgerhof ***s
Hotel Krone ***
Residence Sankt Johann ***
Pension Obstgarten **
Pension Martin **
Pension & Residence Obkircher ***
Pension Sachsalber **
Residence Marlene

 

NEU - Geführte Trekkingtouren 2018 sind Online
Trekkingtour von Hütte zu Hütte - Wo Südtirol den Himmel berührt

 


...für mehr Infos hier klicken


St. Martin im Kofel (Höhenwanderung Dolomitenblick)

Dolomitenblick - St.Martin im Kofel

  Ausgangspunkt Parkplatz unterhalb St. Martin im Kofel

Höhenwanderung

Max. Höhe Aufstieg
Strecke Dauer

1.960 m 485 hm
7,2 km 2:30 Std

Bergwanderung, eingebettet in den Vinschger- Sonnenberg mit Ausgangspunkt unterhalb von St.Martin im Kofel. Der Sonnenberg ist ein kleines Paradies an Alpenblumen, die eine magische Anziehungskraft auf unterschiedlichste Schmetterlingsarten haben. Wie der Name Dolomitenblick schon sagt, hat man dort bei gutem Wetter herrliche Ausblicke zu den Dolomiten.


 

 

 

 

TOURENINFO:

Dolomitenblick - St.Martin im KofelDie Tour beginnt mit der Anfahrt im Auto von Kastelbell über der Zufahrtsstraße nach St. Martin im Kofel auf ca. 1.490m bis zum Parkplatz mit dem Durchfahrtsverbotsschild. Direkt vom Parkplatz führt auf der gegenüberliegenden Seite der Wanderweg Nr.9A teilweise durch dichten Nadelwald zur Jausen Station Platztair. Unterhalb der Jausen Station hat man bereits schöne Blicke in den unteren Vinschgau. Kurz der Höfestrasse und einen kleinen Teil des Vinschger Höhenweges entlang zweigt dann der Wandersteig Nr. 1A quer den Berg hoch. Doch richtig steil wird es nur für einen kurzen Abschnitt, dann wird es wieder angenehmer. Bald ist der Dolomitenblick erreicht - ein Aussichtspunkt inmitten einer Wiese mit Bänken und Tischen der zum Entspannen und Staunen einlädt, man kann sich auf Blicke bis in die Dolomiten erfreuen, deswegen der Name „Dolomitenblick“.
Der Rückweg kurz am gleichen Weg zurück, bei der Weggabelung gerade haltend am Weg Nr.1B Richtung Westen und über die Rossböden zum Alpl St. Martin. Ab dem Alpl führt dann ein breiter Almenweg die restlichen 200hm abwärts nach St. Martin im Kofel. Beim Bergrestaurant angekommen kann man schmackhafte Südtiroler Spezialitäten genießen und anschließend führt der Weg Nr.6 und etwas später Weg Nr.9 direkt zum Ausgangspunkt dieser Wanderung.
Besonders empfehlenswert ist diese Wanderung im Frühjahr oder Herbst, klare Nächte garantieren einen Fernblick auf die gegenüberliegende Ortlergruppe und das Martelltal, in den Obervinschgau bis zur Sesvennagruppe und sogar bis in die Dolomiten. 

Panoramabild - St. Martin im Kofel

 


Für diese Tour empfehlen wir die Topografische Wanderkarte 1:25.000

Tabacco Nr. 045(Latsch - Martell - Schlanders)