Mittwoch, 18 Oktober 2017
BAMBOO Active Resort ****
Fohlenhof
Pension Garni Rinner Julia
Hotel Bauhof ***
Hotel Bergfrieden
Apparthotel Fux
Sporthotel Vetzan
Hotel Vetzanerhof ***
Hotel Tanja Sonnenhof ***
Hotel Vinschgerhof ***s
Hotel Burgaunerhof ***
Hotel Krone ***
Hotel Obermoosburg ***
Residence Marlene
Pension & Residence Obkircher ***
Pension Sachsalber **
Pension Martin **
Pension Obstgarten **
Residence Sankt Johann ***

 

NEU 2017 - Geführte Trekkingtouren im Vinschgau
Trekkingtour von Hütte zu Hütte - Wo Südtirol den Himmel berührt

 

 

...für mehr Infos hier klicken


Vinschger Höhenweg - Etappe 4 + Etappe 5

Vinschger Höhenweg - Etappe 4 und Etappe 5

  Ausgangspunkt  Glieshof / Matsch

Höhenwanderung

Max. Höhe Aufstieg  /  Abstieg
Strecke Dauer

2.324 m 1.055 hm  /  1.275 hm
22 km 6:30 Std

Diese Alternativ-Etappe vereinigt Etappe 4 und Etappe 5 und führt von den Glieshöfen im hinteren Matscher Tal über die Spitzige Lun nach Planeil/Mals. Sicherlich eine der schönsten Etappen des Vinschger Höhenweges. Der Vinschger Höhenweg mit Ausgangspunkt in Staben/Juval bis zur Etschquelle am Reschenpass vereint verschiedene Etappen zu einem reizvollen Erlebnismarsch. Der neue Vinschger Höhenweg weckt pure Wanderlust. 

 

 


TOURENINFO:

Vinschger Höhenweg - Etappe 4 und Etappe 5Alternativetappe zu Etappe 4 und Etappe 5:

Die vierte Etappe führt von den Glieshöfen zur Matscher Alm auf 2.045 m, dem höchstgelegenen Punkt des Vinschger Höhenweges. Entlang der nach Südosten ausgerichteten Hänge des Matschertales erstreckt sich die traditionelle 4. Etappe bis hinaus in die kleine Ortschaft Muntetschinig/Mals.
Sehr lohnend ist jedoch die Alternativetappe über die Spitzige Lun. Der Weg Nr. 13 führt zum 2.324m hohen Gipfel in den Ötztaler Alpen, einem der schönsten Panoramagipfel im oberen Vinschgau. Der Abstieg erfolgt nach Planeil, dem fünften Etappenziel.

Eckdaten:
Start: Glieshöfe/Matsch
Ziel: Planeil/Mals
Gehzeit: ca. 6:30 Std
Tourenlänge: 22 km
Wegart: schwieriger Bergweg
Höhenleistung Aufstieg: 1.055 m
Höhenleistung Abstieg: 1.275 m
Kondition: *****
Panorama: *****

Stützpunkte: Glieshöfe – Matscher Alm – Neue Gonda Alm – Spitzige Lun - Planeil

Übernachtungsmöglichkeiten:
Gasthof Gemse, Planeil
www.gasthof-gemse.it

Pritscheshof, Planeil
www.pritscheshof.net


Berglouter Tipp:
In den Sommermonaten empfiehlt es sich auf den Glieshhöfen einen Tag zu verlängern und eine Tagestour zu den Saldurseen zu unternehmen. Die Saldurseen gehören zu den schönsten Naturseen Südtirols. (Wer den Abstieg über den "Tabernackl" zur Oberetteshütte wählt sollte aber Schwindelfrei sein, ansonsten über die Austiegsroute wieder zurück zu den Glieshöfen)
(Die Tour zu den Saldurseen)

Übernachtungsmöglichkeiten:
Almhotel Glieshof, Matsch - www.glieshof.it
Urlaub auf dem Bauernhof Inner-Glieshof, Matsch - www.inner-glieshof.it
Urlaub auf dem Bauernhof Außer-Glieshof, Matsch - www.ausserglieshof.it

Übernachtungsmöglichkeiten im Dorf Matsch Ferienregion Obervinschgau
www.ferienregion-obervinschgau.it/urlaub/ferienort/mals/matsch.php


 Eckdaten Vinschger Höhenweg:

Eine einzigartige Mehrtageswanderung entlang der Vinschger Sonnenhänge.

Der Vinschger Höhenweg, von Staben im Untervinschgau bis zur Etschquelle am Reschenpass, vereint verschiedene Etappen zu einem reizvollen Erlebnismarsch. Die 108 kilometerlange Strecke verläuft auf teils bestehenden als auch neuen Fußwegen, Waalwegen (alte Bewässerungspfade) oder Verbindungswegen zwischen Bauernhöfen. Der Vinschger Höhenweg führt durch eine artenreiche Vegetation und eine Natur, die gegensätzlicher nicht sein könnte: Die Pfade am Sonnenberg mit einer vielfältigen Vegetation aus Steppengräsern und Kräutern bieten spannende Aussichten auf die höchsten Berge Südtirols und in das fruchtbare Tal.

Start- und Zielpunkt: Staben - Reschen/Etschquelle
Länge:  108 km
Höhenleistung Aufstieg: 5.600 hm
Höhenleistung Abstieg: 4.600 hm
Etappen: 5 bis 6 Tagesetappen

Schwierigkeitsgrad:
Schwieriger Bergweg (gute Kondition, Trittsicherheit und Bergerfahrung erforderlich)

Bester Zeitraum:
April - Oktober (im Hochsommer kann es sehr heiß sein)

Der komplette Vinschger Höhenweg ist mit dieser Markierung versehen,
auf Steinen, Bäumen usw. ist die komplette Route mit dem Symbol des V.H. immer gut sichtbar markiert.

Markierung Vinschger Höhenweg

Quelle Text: www.vinschgau.net



Für diese Tour empfehlen wir die Topografische Wanderkarte 1:25.000

Tabacco Nr. 043(Vinschgauer Oberland)