Mittwoch, 18 Oktober 2017
BAMBOO Active Resort ****
Hotel Bergfrieden
Apparthotel Fux
Fohlenhof
Hotel Bauhof ***
Pension Garni Rinner Julia
Sporthotel Vetzan
Hotel Krone ***
Hotel Tanja Sonnenhof ***
Hotel Obermoosburg ***
Hotel Vinschgerhof ***s
Hotel Burgaunerhof ***
Hotel Vetzanerhof ***
Residence Sankt Johann ***
Pension & Residence Obkircher ***
Pension Martin **
Pension Sachsalber **
Pension Obstgarten **
Residence Marlene

 

NEU 2017 - Geführte Trekkingtouren im Vinschgau
Trekkingtour von Hütte zu Hütte - Wo Südtirol den Himmel berührt

 

 

...für mehr Infos hier klicken


Munwarter

Skitour Munwarter

  Ausgangspunkt Stilfs - Faslarhöfe

Skitour

Max. Höhe Aufstieg
Aufstieg Aufstieg Ausrichtung
2.621 m 1.100 hm
6 km 3 Std
S + W


Der Munwarter ist ein aussichtsreicher Vinschger Gipfel mit herrlichen Tiefblicken ins Tal. Eine skifahrerisch und landschaftlich wirklich lohnende Skitour. Ist das Gebiet gut eingeschneit, gleichen die Gipfel Piz Chavalatsch und Munwarter mit ihrem freien, kupierten sanften Gelände, weißen Zauberbergen.

 

 

 

 

TOURENINFO:

Skitour MunwarterAnfahrt: Von Prad am Stilfserjoch über Gomagoi nach Stilfs. Etwa 500m vor dem Dorf, nach links abzweigen und längs der Stilfser Höfe Straße, den Wegweisern folgend zu den Faslarhöfen 1.500m.

Ausgangspunkt: Faslarhöfe 1.472m

Aufstieg: Am Ende des Gehöfts kommt man zur Abzweigung zweier Alm- bzw. Forstwege. Der eine führt nach links zur Stilfser Alm, der andere nordöstlich Richtung Lichtenberger Scharte. Man folgt diesen zuerst über den Forstweg leicht ansteigend etwa 20-30 Min. lang in nordöstliche Richtung durch den Wald, bis man zu einer großen Lichtung kommt. Der Forstweg zieht im Rechtsbogen nach Osten weiter, man verlässt den Weg und steigt links (nördlich) durch eine auffallende Waldschneise hoch, bis man dann wieder knapp unterhalb der Lichtenberger Scharte auf den Forstweg stoßt. Nun folgt man den Weg ein kurzes Stück bis zu einen auffallenden Wegweiser an einer schönen Lichtung im Bereich der Lichtenberger Scharte und zieht dann links (westlich), meist unweit des breiten Rückens, stellenweise durch den Wald, dann wieder über offene Lichtungen hoch Richtung Waldgrenze. Immer nach Westen weiter erreicht man  die Waldgrenze und über den aussichtsreichen Grat ein erstes Kreuz mit tollem Panorama, besonders Richtung Ortler. Immer dem Grat folgend, stellenweise über flaches Gelände, erreicht man nach Überwindung des letzten eher steilen Gipfelhanges (bei Triebschnee evtl. heikel) den aussichtsreichen Gipfel, den sogenannten Munwarter.      

Abfahrt: Längs der Aufstiegsspur

Hinweise/Schwierigkeiten: Die Tour weist bei vernünftiger Routenwahl keine großen Schwierigkeiten auf. Bei Triebschnee muss man die Lee-Hänge meiden, und besonders der etwas steilere Gipfelhang muss vorsichtig angegangen werden.

Text: Roman Burgo


 

 

Für diese Tour empfehlen wir die Topografische Wanderkarte  1:25.000

Tabacco Nr. 08 (Ortlergebiet-Cevedale)